Author Topic: Was gehten in Columbien  (Read 1228 times)

Offline Alexander Her**

  • Backpacker
  • ******
  • Posts: 365
Was gehten in Columbien
« on: December 25, 2006, 05:59:47 AM »
na ihr!

neben weissem pulver gibts da in bogota glub ich mehr flatlander als in ganz deutschland.....

woran liegt das... ich mein die jungs rollen da mit uralten rahmen durch die gegend und mike s bars.... phil dolan bars und so weiter... die ham noch an  jedem 2ten rahmen ne platform.. und mein flymicro verwandelt sich von weiß in metallic violett... hab ich da in nem video gesehn... aber jetz ma echt... wiesoo fahren da soviele... genauso in chile da geht auch die post ab.. was isen los..?
wieso weshalb warum

Offline SaschaB.

  • Cliffhanger
  • *******
  • Posts: 462
Re: Was gehten in Columbien
« Reply #1 on: December 25, 2006, 01:48:39 PM »
Das liegt daran, das Flatland so ziemlich die allergeilst Sportart der Welt ist!!!
Wer mal begriffen hat was es heisst Flat zu fahren ( fahren zu können) der weiss was es für ein Gefühl ist das man hat. Das ist eben nicht nur ein Sport wie viele anderen, das ist eben auch Selbsidentifizierung, ein Teil unseres Characters, praktisch ein ADD-ONE das man sich selbst installiert und das irgendwann nicht mehr zu deinstallieren ist, da es sich so tief in unsere Registry verankert das man schon sterben muss um sich von diesem Zusatz zu lösen!!!!! ( Meine Meinung)
Wir die Flat fahren wollen(dürfen) haben das Glück, das wir in der Lage sind sich mit uns selbst zu beschäftigen. Es giebt ne Menge Menschen auf der Welt die wissen nicht was sie mit sich selbst anfangen können, was daraus resultiert sieht man Tag Täglich auf der ganzen Welt ( Gewalt, Missbrauch, Krieg, Drogen,Krankheiten, Depressionen und noch viel mehr unendlicher Schwachsinn der der Menschheit nichts bringt, vorallem Fussball!!!!.......)
In Ländern, wo es den Menschen nicht so gut geht wie hier in unserem beschissenen und verlogenem Deutschland, ist denke ich der Sinn für Eigenverwirklichung grösser. Dort hat man nicht die Einstellung: Ich bin Arbeit ,Geld ,und f*cken ,und ich bin Gesellschaftlich voll integriert, und deshalb ein Arsch und ich bin stolz einer zu sein, denn wenn ich es nicht bin dann ist es ein Anderer, oder sowieso alle....... !!!!
Ich denke dort wird der wahre Sinn der durchs Flatfahren entsteht viel mehr geschätz und auch gelebt. Und da sind wir auch schon bei dem Punkt, der sich von unserer Gesellschaftlichen attitude grundlegend unterscheidet. Man muss nicht den neuesten sche*sse an seinem Rad verbaut haben um damit als Flatlander anerkannt zu sein, oder damit Flatland fahren zu können. Darum geht es diesen Jungs und Mädels nicht!!!! Denen geht es mehr ums Flatfahren selber, und ich denke mal das ist der Unterschied zu UNS hier, die so oft Ihre neuesten Pimp-Acts in dieses Forum posten. Man sieht immer wieder das man auch ohne den besten gepimpten Hobel Flatfahren kann und das es nicht nur primär ums äusserliche geht sondern viel mehr um das Gefühl und die Einstellung die einem Flatland bringt. Das ist letztendlich das was diese Art von Selbstbeschäftigung interessant und wertvoll macht.

Offline FlowCash

  • GF Inhabitant
  • ********
  • Posts: 1082
  • Warum Flatland? Weil ich kann!!!!
Re: Was gehten in Columbien
« Reply #2 on: December 25, 2006, 02:03:35 PM »
Da stimm ich dir zu, aber du musst das auch so sehen, das wir in Deutschland eine bessere wirtschaftliche Situation haben als die Leute in Kolumbien. Vielleicht können die Flatlander in Kolumbien auch nicht so "günstig" an Flatlandteile rankommen wie wir hier in deutschland. Wenn man sich die Autos ansieht die da drüben rum fahren, dann wundert es doch keinen. Aber wie gesagt, nicht das Rad macht den Fahrer sondern der Fahrer macht das Rad. Ich persönlich achte aber auch darauf, das mein Rad immer top aussieht, weil das für mich ein zusätzlicher ansporn ist. ;D :beer:

Offline PascalNanko

  • Cliffhanger
  • *******
  • Posts: 401
Re: Was gehten in Columbien
« Reply #3 on: December 25, 2006, 03:57:46 PM »
also ich seh das so was haben denn die kinder in Columbien bitte schön ?? Dieses land ist arm und politisch auch nich grade eine augenweide, diese kinder fahren nicht nur flatland, nein sie leben es. flatland ist meiner meinung nach nicht nur eine sportart, sonder viel mehr eine lebenseinstellung, die kinder vergessen einfach den ganzen sche*sse der in ihrem land abgeht schnappen sich ihr rad und fahren . ich finde es ausserdem noch super das die kinder sagen wir mal "arm" sind, denn wenn die sich mal neue pegs leisten können sind die glücklich wie ein glücksbärchi ^^
hierzulande sagen sich die flatlander ach was solls dann schmeiss ich eben mal mein rad durch die gegend wenn ich den trick nicht stehe, kann mir ja immer was neues kaufen. die leute in Columbien gehen viel besser mit den sachen um als wir.also ist es nur eine ansichtssache was "arm" bzw. "reich" bedeutet. also von mir bekommen die flatlander in columbien fetten respect  -_-

Bolle

Offline Alexander Her**

  • Backpacker
  • ******
  • Posts: 365
Re: Was gehten in Columbien
« Reply #4 on: December 25, 2006, 07:23:38 PM »
wir können ja mal son CARE packet packen.. ich hab noch hier ienige rahme nrumleigen die niemand will ;) und pegs die n kilo wiegn wer macht mit

wir nenn das FLAT AID so wie damals BAND AID ;)

Offline PascalNanko

  • Cliffhanger
  • *******
  • Posts: 401
Re: Was gehten in Columbien
« Reply #5 on: December 25, 2006, 09:03:33 PM »
ja ich habe hier noch einen alten felt ethic rahmen rumfliegen den würe ich auch spenden ^^ ich meine ist doch weihnachten  -_-

Bolle